Aus Open Space wird HealthPlus

Bürowelten im Wandel der Zeiten.Ein Ausblick.

Open Space versus HealthPlus

Nicht nur während einer Pandemie hat der Schutz der Gesundheit oberste Priorität für Arbeitgeber und Arbeitnehmer: Viren können jederzeit und in unterschiedlichen Formen auftreten. Gerade in großen Räumen und bei hoher Arbeitsplatzdichte verbreiten sich Erreger besonders leicht. „Klassische“ Open Space-Flächen bieten nicht die notwendigen
Abstände und müssen neu konzipiert werden.

Gleichzeitig sollten wichtige Errungenschaften der letzten Jahrzehnte – wie etwa offene Kommunikation, kurze Wege, Zusammenarbeit im Team und nicht zuletzt optisch attraktive Arbeitsplätze – sowie idealerweise alle Arbeitsplätze erhalten
bleiben. Wie aber lässt sich der vorgeschriebene Schutzabstand ohne Abstriche realisieren?

Genau hierfür haben wir die HealthPlus-Lösung entwickelt!

 
Das HealthPlus-Konzept bietet optimale
Arbeitsbedingungen – sowohl hinsichtlich Arbeitsplatzhygiene als auch Akustik.

Regelbetrieb Homeoffice?

Warum HealthPlus und nicht einfach mehr Homeoffice?
Die Arbeit von zu Hause aus ist eine Sofortmaßnahme (vergleichbar mit Erste-HilfeMaßnahmen am Unfallort) – denn durch Isolation lassen sich Infektionen effektiv vermeiden.

Klar ist, dass „Erste-Hilfe-Maßnahmen“ keine Dauerlösung bieten: Viele Mitarbeiter, die sich über Wochen ausschließlich im
Home-Office aufhalten, klagen über Kreativitätsverlust und fehlendes Teamgefühl.
Zudem legt eine Studie des Instituts für Arbeits- und Berufsforschung nahe, dass die wenigsten Beschäftigten ihre Tätigkeit überhaupt vollumfänglich von zu Hause aus
erledigen können:

In der Befragung geben 90 % der Unternehmen an, die Arbeit im Homeoffice sei aufgrund der Tätigkeit nicht möglich, 76 %
der Mitarbeiter teilen diese Aussage uneingeschränkt.

Quelle: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, IABKurzbericht 11/2019 Hinzu kommt: 91 % der Berufstätigen
möchten wieder an ihren Arbeitsplatz zurückkehren. Aus Unternehmenssicht wiederum ist festzustellen, dass nicht nur die
Mitarbeiterzufriedenheit im Homeoffice sinkt – parallel hierzu sinkt die Produktivität.
 
Quelle: „Veränderung der Arbeitswelt durch Corona“,
ESET-Studie 2020

Fehlender Gesundheitsschutz im Open Space?

Einer der großen Nachteile „klassisch“ of – fener Flächen ist das fehlende Einhalten der Abstandsregeln . Hält man nur den ge – forderten Abstand von 1 ,50 m ein, verliert man bereits bis zu 50 % der vollwertigen Arbeitsplätze .

Hinzu kommt : wie wirksam ist ein Abstand von 1 ,50 m, wenn schon beim einmaligen Niesen die Tröpfchen mit bis zu 170 km/h in den Raum schießen? Anschließend ver – teilen sie sich in einer Wolke von bis zu 3 m Höhe und bis zu 12 m weit!

Der Trend zum Open Space -Büro wird da – rum zwangsweise modifiziert werden müs – sen – vor allem dann, wenn man Ab – standsregeln nicht nur formal einhalten möchte, sondern tatsächlich einen effekti – ven Gesundheitsschutz sicherstellen möch – te . Nicht nur aus Platzgründen kann jedoch nicht jedem Mitarbeiter ein Einzelbüro zur Verfügung gestellt werden – zu wichtig sind offene, kurze Kommunikationswege und die kreative Gruppendynamik beim Co -Working .

Im Ergebnis ist also ein neues Konzept gefragt, das sowohl dem Gesundheits – schutz als auch dem Bedürfnis nach Team – arbeit gerecht wird . An dieser Stelle setzt unser HealthPlus – Konzept an .

Raumakustik Großraumbüro

Nehmen Sie Abstand!

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil hat im April 2020 neue Maßnahmen für den Arbeitsschutz vorgestellt. Insbesondere die nachfolgend aufgeführten Anforderungen der Bundesregierung betreffen Büroflächen und ihren Innenausbau:

AUSZÜGE AUS DEM 10-PUNKTE-PLAN:

1. Arbeitsschutz gilt – ergänzt um Infektionsschutz!
2. Mindestens 1,5 m Abstand!
3. Wenig direkter Kontakt im Betrieb, Abläufe entzerren!
4. Mehr Schutz bei unvermeidlichem direktem Kontakt!
5. Hygiene immer und überall ermöglichen!

Das HealthPlus-Konzept

Das HealthPlus-Konzept wurde aus diesen wissenschaftlich begründeten Vorgaben der Bundesregierung von uns entwickelt:

▪ Abstand
▪ Entzerrung der Arbeitsstrukturen
▪ ausschließliche Verwendung hygienisch optimiereter Oberflächen

Bereits „vor Corona“ sind zwei Drittel der Mitarbeiter auch krank zur Arbeit erschienen – das resultierende Risiko steigt nun noch deutlich, sofern keine wirksamen Gegenmaßnahmen implementiert werden.

(Quelle: Deutscher Gewerkschaftsbund)

"Das Grossraumbüro ist von gestern."

Udo -Ernst Haner „Business Innovation Engineering
Center“, Fraunhofer- Institut

In einer gemeinschaftlichen Studie der Aalto-Universität, des Finnischen Metorologischen Instituts, des Technischen Forschungszentrums Finnland VTT und der Universität Helsinki wurde die Verteilung extrem kleiner Aerosolpartikel in der Luft untersucht: Derartige Partikel können Krankheitserreger
übertragen und werden beim Husten, Niesen oder sogar Sprechen emittiert.

HealthPlus Kreativität ohne Kompromisse

Kreative Ansätze sind nicht erst seit der Corona-Pandemie Thema – die AkustikUnion kombiniert bereits seit vielen Jahren
die Vorteile verschiedener Arbeitsplatzkonzepte. Der Grundgedanke des HealthPlus-Konzepts ist eine Raumgestaltung, die sich an den aktuellen Wünschen und Bedürfnissen der Nutzer ausrichtet – und sich bei Änderungsbedarf auch anpassen lässt.

Das HealthPlus-Konzept kann in bestehenden Flächen unkompliziert, schnell und wirtschaftlich umgesetzt werden. Teamarbeit, Kreativität und sozialer Austausch sind dank optimierter Flächen und besonderer Ausbauprodukte weiterhin ohne Abstriche möglich; akustisch optimierte Arbeitsplätze erlauben zudem konzentriertes, ungestörtes Arbeiten. Und ohne jeden Flächenverlust bieten alle Arbeitsplätze die bestmögliche Arbeitsplatzhygiene.

  •  effiziente und wirtschaftliche Raumnutzung unter Einhaltung der Hygieneund Abstandsvorschriften
  •  Integration von Be- und Entlüftung
  •  erhöhte Produktivität
  •  attraktive Arbeitsplätze mit bestmöglicher Raumakustik

HealthPlus Konzept. Lösungen zur Schallisolierung und zum Virenschutz im Büro