Wie sehr prägt das Büro den Menschen?

Wie sehr prägt das Büro den Menschen

Lärmreduktion als positiver Einflussfaktor auf den Mitarbeiter

Was im beruflichen Alltag zwischen Deadlines, Meetings und Telefonterminen oft zu kurz kommt, ist die Tatsache, dass hinter jedem Mitarbeiter auch ein Mensch steckt. Der Tag dieses Menschen hat wie bei jedem anderen auch 24 Stunden – einen erheblichen Teil davon verbringt er im Büro mit Kollegen, Vorgesetzten und Kunden. Daher stellt sich die spannende Frage: Wie sehr prägt den Menschen die Büroumgebung und welchen Anteil hat sie an seiner Persönlichkeit?

Zeit im Büro: Das ist die typische Arbeitswoche eines Mitarbeiters

Die Woche hat 168 Stunden. Für einen durchschnittlichen Mitarbeiter setzt sich die Arbeitswoche aus folgenden Positionen zusammen:

  • 56 Stunden Schlaf
  • 48 Stunden Arbeit + 7 Stunden Anfahrt
  • 57 Stunden Familie und Freizeit

 

Das bedeutet: Ein Drittel der Lebenszeit verbringt der Arbeitnehmer im Bett, ein Drittel mit der Familie und ein Drittel mit beruflichen Tätigkeiten bzw. sitzt er im Büro. Die Büro- und Arbeitszeit nimmt also einen erheblichen Teil der wöchentlichen Zeit ein.

Menschen Büro
Mitarbeiter im Büro

Was bedeutet der hohe Anteil der Arbeitszeit für das Leben eines Mitarbeiters?

Jeder weiß, wie stark der Einfluss der Familie auf einen Menschen ist. In Zeit gerechnet, ist er aber genauso groß, wie die Wirkung, die das Büro, die Kollegen und die Arbeitsumgebung auf ihn hat. Der durchschnittliche Büromitarbeiter wird also zu gleichen Teilen von der Familie und seinem Büro geprägt – im positiven wie im negativen Sinne.

Jeder dieser drei Felder – Schlaf, Familie, Arbeit – beeinflusst sich gegenseitig. Wer nicht ausreichend schläft, kann seine Arbeit nicht richtig erledigen, was sich wiederum auch als Stressfaktor auf die Familie auswirken kann. Wer familiäre Probleme hat, ist ebenfalls häufig nur eingeschränkt arbeitsfähig und wer im Büro unter Stress leidet, kann auch zuhause selten abschalten. Es ist also wichtig, diese Faktoren in ein Gleichgewicht zu bringen. Das Büro und die Arbeitsumgebung können damit auch einen entscheidenden Beitrag zum Wohlergehen des Mitarbeiters leisten.

Wie kann sich das Arbeitsumfeld positiv auf den Menschen auswirken?

Jeder Tag hinterlässt seine Spur. Das wird nicht zuletzt an einem schmerzenden Rücken deutlich, wenn der Bürostuhl nicht zum ergonomisch korrekten Sitzen einlädt, an brennenden Augen wegen schlechter Lichtverhältnisse oder an Kopfschmerzen, die durch einen andauernden Lärmpegel entstehen.

Die Bürolandschaft muss sich perspektivisch in einen Wohlfühlbereich verwandeln, in dem alle Komponenten aufeinander abgestimmt sind. Es braucht Akustiklösungen, um den Lärmpegel auf ein angenehmes Maß zu reduzieren, verschiedene Arbeitsbereiche für konzentriertes Arbeiten oder Kommunikation, angenehme Lichtverhältnisse und bequeme, funktionale Büromöbel.

Der Blick aufs Ganze ist entscheidend

Aus diesen Gründen ist es wichtig, das Büro als Ganzes zu sehen und nicht nur einzelne Bereiche zu verändern. Lech Büroplanung ist darauf spezialisiert, Bürolandschaften universal zu verändern und jeden m² Fläche optimal zu nutzen. Unsere Spezialität liegt in der ganzheitlichen Planung vom Licht bis zur Akustik mit dem Ziel, das Wohlgefühl und damit auch die Produktivität des Mitarbeiters zu steigern. Je zufriedener der Mitarbeiter am Abend aus dem Büro kommt, desto besser geht es ihm auch insgesamt mit seiner Familie und seiner Erholung.

Wir entwickeln ihr passgenauses Büro der Zukunft.

Newsletter-Anmeldung