Green Office

Als Konsequenz neuer Arbeitswelten

Die ressourcen­schonende Gestaltung moderner Büros

Die Veränderung der Arbeitswelt von klaren Strukturen mit Einzelbüros und festen Arbeitsplätzen hin zu einem gemeinsamen Workplace muss ganzheitlich gedacht werden. Im Mittelpunkt steht der Mitarbeiter mit seinen Erwartungen, für den ein effizientes und motivierendes Arbeitsumfeld geschaffen werden muss.

Dazu gehören nicht nur ergonomische Sitzmöbel, sondern auch eine angenehme Raumakustik und auch eine ökologische Innenraumgestaltung für ein Green-Office.

Das Bewusstsein, jetzt etwas für die Umwelt tun zu müssen, hat einen breiten Teil der Gesellschaft erreicht. Unternehmen nutzen Themen wie Nachhaltigkeit und umweltfreundliches Arbeiten längst als Marketing-Instrument zur Imageverbesserung. Aber auch die Mitarbeiter legen zunehmen Wert darauf, sich in einem ressourcenschonenden Arbeitsumfeld zu bewegen.

büro begrünung

Hohe Investitionsbereitschaft in ein Green Office bei Unternehmen

Dieses Bewusstsein sollte an modernen Unternehmen nicht vorbeigehen. Das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation hat in einer Studie herausgefunden, dass bereits 46% aller deutschen Unternehmen konkrete Maßnahmen im Hinblick auf eine grüne Innenausstattung umgesetzt haben. Immerhin 7% haben bereits eine Büroausstattung, die vollständig aus recyclebaren Materialien besteht.

Integration natürlicher Elemente in die Bürolandschaft

Wird das Büro um natürliche Elemente wie Wasser und Pflanzen ergänzt, hat dies nachweislich einen positiven Effekt auf die Gesundheit. Diese Elemente fördern die Luftqualität und wirken gleichzeitig beruhigend und entschleunigend auf die Mitarbeiter. Inmitten eines stressigen Arbeitsalltag ist eine Palme oder ein Zimmerbrunnen ein Ruhepol, der gestresste Mitarbeiter für ein paar Momente zum Innehalten animiert.

Ideen für die Gestaltung umweltfreundlicher Büros

Unternehmen können allein durch die Gestaltung ihrer Büroräume einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz leisten und Verantwortung für zukünftige Generationen übernehmen. Es gibt verschiedene Maßnahmen, die klassische Bürolandschaften in ein Green Office verwandeln können.

  • Natürliche Elemente
    Wie schon erwähnt, tragen Pflanzen erheblich zu einer besseren Raumluft bei. Große Konzerne wie Apple haben sogar ganze Innenhöfe innerhalb ihrer Gebäude errichtet und diese mit Grünpflanzen bestückt. In kleineren Unternehmen tut es aber auch die Zimmerpalme, die ihren Beitrag zum Green Office leistet.
  • Green IT
    Schon bei der technischen Ausstattung ihrer Büros können Unternehmen darauf achten, ressourcenschonende Systeme zu verwenden. Dazu gehören Geräte mit einem geringen Stromverbrauch aus möglichst wiederverwertbaren Materialien. Außerdem ersetzen Web-Konferenzen Dienstleisen und das papierlose Büro schont unsere Wälder. Die Bildschirmhelligkeit kann so weit wie möglich heruntergefahren werden und am Abend werden alle Geräte ausgeschaltet, statt nur auf Standby zu bleiben.
  • Green Behaviour
    Jeder Mitarbeiter leistet auch durch sein persönliches Verhalten seinen Beitrag zum Green Office. Er kann effektiv mit den vorhandenen Materialien umgehen, Müll einsparen und die technischen Geräte energiesparend nutzen. Außerdem tut es jedem gut, mit dem Fahrrad statt mit dem Auto ins Büro zu fahren.
  • Umweltfreundliche Büroausstattung
    Schon bei der Auswahl der Büromöbel können Sie Ihren Beitrag zu einem Green Office leisten. Diese sollten möglichst aus Holz und nicht aus Plastik gefertigt sein. Die Investition in ein nachhaltiges und hochwertiges Interieur zahlt sich langfristig aus, weil gute Möbel auch mühelos den nächsten Firmenumzug überstehen.

Sind auch Sie motiviert, Ihr Büro in ein Green Office zu verwandeln? Gerne unterstützen wir Sie dabei mit unseren Ideen. Lech Büroplanung ist auf die Umgestaltung von Bürolandschaften spezialisiert und schafft mitarbeiterfreundliche, gesunde und moderne Arbeitsräume, die ein teamübergreifendes und effizientes Arbeiten erlauben.

Sind Sie neugierig geworden?