LR pixel

Home Office Pflicht, Keine Home Office Pflicht.

Home Office Pflicht, Keine Home Office Pflicht. Alle zurück ins Büro? Hybrides Arbeiten?

Die Situation nach Corona aus Sicht der Arbeitgeber – was ist zu tun? 

Corona hat auch in der Arbeitswelt kräftig als Katalysator fungiert und die Schlagzeilen sind voll in diesen Tagen. Die Länder stehen vor Exit Strategien doch mancher Orts fehlt noch die zündende Idee.

Wie soll es aussehen – das neue Arbeiten. Das Arbeiten nach Corona?
Wie hat Corona die Arbeitswelt verändert und was gilt es nun im Unternehmen zu tun um gut gerüstet in die Post- Corona Arbeitswelt zu starten?

Die Medien und das Internet sind voll wenn es darum geht was auf Arbeitnehmer Seite nun zusteht. Home Office Pflicht, keine Home Office Pflicht. Die Politik gibt vor. Aber lassen Sie uns das ganze mal aus der Sicht der Arbeitgeber beleuchten. Home Office. Vor der Pandemie in unzähligen Unternehmen nahezu verpönt, wenn vorhanden, dann als ultimatives Extra Gadget, aber auch nur in Ausnahmen. Während der Pandemie? Plötzlich verwaiste Büroräume, Führungsebene vor völlig neuen Herausforderungen, wenn es um Mitarbeiterführung und -bindung ging, mangelnde Digitalisierung… Die Liste ist lang.

Wie positiv sich das Home Office auf Angestellte ausgewirkt hat, welche Vorteile der einzelne darin sieht, wie praktikabel und vor allem wie „plötzlich doch irgendwie umsetzbar“ sich das Home Office in den letzten Monaten, bzw Jahren gezeigt hat – Beiträge und Stimmen gab es dazu zur Genüge. Und nun? Deutschland steht vor dem Exit aus der Pandemie. Zeit wird’s werden sich viele denken – aber wie das nun alles konkret werden soll, darüber haben die wenigsten einen klaren Blick. Die Stimmen werden lauter, dass reines Home Office bei weitem nicht die ultimative Lösung der Zukunft sein wird.

Artikel über Studien, die aufzeigen, dass Home Office durchaus auch seine Schattenseiten hat, Arbeitnehmer/innen, die klar formulieren, dass Ihnen der Kontakt und die Kommunikation im „Real Life“ absolut fehle und die ständige Vereinbarkeit von Familie und Job (Stichwort Work Life Blending) an die Belastungsgrenze führt – all das wirft den klaren Hinweis auf, dass Lösungen her müssen.

New Work, Neue Arbeitswelten, Hybrides Arbeiten…  Die Ansätze sind da. Aber wo fängt man an? Und wie stellt man das eigene Unternehmen auf sichere Schienen, wenn es darum geht in der neuen Arbeitswelt weiter zu bestehen? Wie wird hybrides Arbeiten vor Ort im Büro umgesetzt? Was wollen die Mitarbeitende denn überhaupt? Home Office? Ja? Nein? Teilweise? Mit Hilfe eines entwickelten Modulsystems unterstützt die Lech Büroplanung GmbH beim Finden der Antworten auf all diese Fragen. Ein Modulsystem, dass Firmen ein Wegweiser ist auf dem Weg hin zu New Work.

Wie können sich Unternehmen auf die neuen Arbeitswelten vorbereiten? Welche Veränderungen braucht es um bestehende Bürofläche für neue Home Office Modalitäten fit zu machen? Was brauchen die Räumlichkeiten, um Mitarbeitern Anreize zu schaffen wieder in das Büro zurückzukehren? Wie sieht es aus, das Büro von morgen, dass Mitarbeiter/innen die optimale Arbeitssituation bietet und damit letztendlich auch dem stetig wachsenden „War of Talents“  Stand halten kann?

Wie sieht er aus – der Weg zu New Work?

Analyse – Wo steht Ihr Unternehmen? Was brauchen Ihre Mitarbeiter/innen?

Eine grundlegende Analyse und das Verstehen wo das Unternehmen steht (wie weit New Work ggf. schon fortgeschritten/etabliert ist) und wie die Mitarbeiter arbeiten (Arbeitstypologien! Keine Bewertung der Leistung) sollte auf jedem Weg zu New Work am Beginn stehen. Eine Analyse und die entsprechende Auswertung der Mitarbeiter-Tätigkeiten sowie die folgende Option auf Mitwirkung der Mitarbeiter an der Gestaltung sorgen für einen sehr hohen Akzeptanzgrad von bevorstehenden Veränderungen.

Wieviele Ihres Teams haben in der vergangen Zeit im Home Office gearbeitet? Wieviele wünschen sich aktuell die Rückkehr ins Büro? Und warum? Welche Probleme gab es im Home Office – was ist es, dass Sie künftig im Büro wieder mehr ermöglichen sollten?

Sobald erste Ergebnisse der Analyse bestehen stellt sich die nächste spannende Frage – Ihre bestehende Bürofläche. Was wird hier passieren? Wie kann ihr berücksichtigt werden, dass Sie künftig vielleicht nur 60-70% Ihrer Mitarbeiter/innen im Büro erwarten? Wie kann eine Fläche optimiert werden, wenn aufgrund von weitergehenden Home Office Angeboten nicht mehr alles zur selben Zeit genutzt wird?

Mit der Ergebnissen einer Mitarbeiter- und Unternehmensanalyse erstellen wir visuelle Zonierungen, zeigen eine Mindest- oder Maximaleinsparung von Flächen und hinterlegen den Output mit den entsprechenden Zahlungen aus z.b. Umfragen.

Im Analyse Bereich lassen sich ebenso bereits abfragen: Welche Ansprüche gibt es an neue Arbeitsplätze? Was lässt sich effizienter gestalten? Welche Einsparungen sind möglich.

KEY NOTE – „NEW WORK – NEW NORMAL“

Mit der Keynote von Sebastian Lech rund um das Thema New Work und dem Fokus auf die Raumebene können alle Stakeholder des Unternehmens passend und motivierend abgeholt werden. Was steckt hinter New Work, wieso kommt heute kaum ein Unternehmen daran vorbei, wie erkennen Sie die relevanten Aspekte von New Work gezielt für Ihr Unternehmen?

New Work Keynote

Workshops – Eine Taskforce entwirft erste Ideen und Konzepte

Sobald das Modul Analyse Ergebnisse geliefert hat werden all diese Ergebnisse zusammengefasst und es geht an die Umsetzung.

Wer sind die Entscheider und Macher in ihrem Unternehmen? Wir bilden eine TaskForce, die fliessend ihre Aufgabe übernimmt, denn mit der Mitwirkung aller in einem Workshop an der gemeinsamen Gestaltung der zukünftigen Flächen und entsprechender Raummodule, die die tägliche Arbeit bestmöglich unterstützt beginnt New Work zu leben.

Bereits im Workshop entstehen erste Planungsideen und erste Raumkonzepte.  Ideen, die direkt von und mit Ihren Mitarbeitern entstehen und somit bereits an dieser Stelle für große Akzeptanz und Identifikation der bevorstehenden Veränderung sorgen.

Im (online) Workshop wird basierend auf den Vorgesprächen mit dem/der AbteilungsleiterIn, sowie den Ergebnissen der MA-Auswertung gemeinsam mit den TeilnehmernInnen die entsprechende Fläche individuell erstellt, und Bedürfnisse/Ängste der MA behandelt. Als Ergebnis wird der vorbereitete Plan anschließend umgesetzt, verifiziert und feinjustiert.

Planung – hier wächst alles zusammen

Die finale Planung des Outputs eines Workshops sowie die entsprechende Ausführung bietet ein spannendes Finale auf dem Weg zu New Work. Als Abschluss Ihres Weges hin zu New Work wird der finale Plan ausgearbeitet und zur Verfügung gestellt.  Wir erstellen ein ASR-konformes Konzept-Layout in 2D bzw. mit relevanten 3D Isometrie/ Ansichten/ Detailrenderings inkl. Designkonzept.

Von der Analyse, über die Keynote, den Workshop hin zur finalen Planung – wir haben unsere Vorgehensweise für die Implementierung von New Work in einem Prozess für Sie dargelegt. Egal wo Sie und Ihr Unternehmen gerade auf dem Weg zu New Work stehen– ob am Anfang oder bereits mitten drin, wir können Sie dabei unterstützen und gemeinsam mit Ihnen Ihren Weg herausfinden und begleiten.

Ob nun aufgrund von Unternehmensinterner Auswahl oder ob durch politische Vorgaben, die Arbeitswelten verändern sich. Corona, Home Office, Digitalisierung, Globalisierung – wir helfen Firmen die richtigen Fragen zu stellen und selbstverständlich auch Antworten zu finden.

New Work Stufenplan

Je nach Ihrem Soll Stand bieten wir alle Module komplett an oder ziehen gezielt die Aspekte aus unserem System, dass ihr Unternehmen braucht.

Die Ergebnisse setzen wir in enger Zusammenarbeit um  und schon sind die neuen Arbeitswelten mit all Ihren Schlagworten nicht mehr nur Vision sondern mit Leben gefüllter Arbeitsalltag.

Das ist New Work. In ihrem Unternehmen. In Live.

Büroplanung & Akustik - Beratung von Experten

Jetzt Angebot anfordern

Online Beratung

Newsletter