LR pixel

Corona sorgt für eine Revolution in den Büros

Lech Büroplanung München

Corona sorgt für eine Revolution in den Büros – mehr Raum, mehr Rückzug, mehr Sicherheit

Hektische Betriebsamkeit, wie in einem Bienenstock. Platzsparend angeordnete Arbeitsplätze, damit auf der Büroetage möglichst viele Arbeitnehmer ihre Aufgaben gleichzeitig erledigen können. Ein hoher Geräuschpegel und kaum Raum für strukturiertes und konzentriertes Arbeiten. So sah es in vielen Open Space Offices vor der Coronakrise aus. Und jetzt? Überall gähnende Leere und eine Ruhe, die in den Ohren fast schon wehtut.

Keine Frage, die Corona Pandemie hat auch die Arbeitswelt auf den Kopf gestellt. Und schon jetzt ist klar, dass nach der Krise nichts mehr so sein wird wie vorher.

 

Sprache von Büros

Vor der Pandemie ist nach der Pandemie – ein radikaler Wandel ist nicht ausgeschlossen

Die Coronakrise zeigt uns gerade verstärkt auf, wie wichtig die Gesundheit eines jeden Einzelnen ist. Bekommen wir das Virus unter Kontrolle und kann so etwas nochmal passieren? Welche Maßnahmen können Unternehmen ergreifen, um ihren Mitarbeitern künftig maximale Sicherheit am Arbeitsplatz gewährleisten zu können?

Vermutlich wird es einen radikalen Wandel geben. Basis-Arbeitsplätze und typische Meetingräume haben aller Voraussicht nach bald ausgedient, stattdessen wird es mehr Räume geben, die konzentriertes Arbeiten ermöglichen aber auch Rückzug erlauben und ein Maximum an Schutz bieten.

Traditionelle Bürokonzepte verschwinden und machen neuen Ideen Platz

Die ideale Arbeitswelt ist so konzipiert, dass sie Prozesse und Tätigkeiten optimal unterstützt. Räumlichkeiten werden angepasst und der vorhandene Raum unter Einhaltung aller Sicherheitsrichtlinien bestmöglich genutzt. So muss es beispielsweise Basisarbeitsplätze geben, wo Aufgaben von einem Mitarbeiter alleine erledigt werden können. Dazu dürfen Rückzugsmöglichkeiten für konzentriertes Arbeiten und für die Pause zwischendurch nicht fehlen.

Ein wichtiges Thema ergibt sich aber auch im Hinblick auf die Zusammenkunft mehrerer Mitarbeiter. Corona hat gezeigt, dass es so, wie es war, nicht optimal ist. Für klassische Meetings und Besprechungen, die dem Informationsaustausch dienen, müssen spezielle Räumlichkeiten vorgesehen sein, die Austausch ermöglichen und Abstandhalten erlauben.

Einen großen Stellenwert wird künftig sicher auch das Thema Co-Kreation einnehmen. Für kreatives und agiles Team-Working muss Raum entstehen, wo Mitarbeiter am runden Tisch unter Einhaltung maximaler Sicherheitsvorkehrungen neue Produkte, Konzepte und Lösungen entwickeln können.

Nicht zu vernachlässigen sind zudem auch Gemeinschaftsräume, für einen nicht arbeitsbezogenen oder informellen Austausch. Ein Raum, wo Zusammenhalt geschaffen und das Wir-Gefühl gestärkt werden kann.

Die Home-Office-Zeit brennt sich in das Kollektivbewusstsein ein

Die Home-Office-Zeit während der Corona Pandemie sorgt schon jetzt dafür, dass immer mehr Unternehmen für später vorsorgen und eine Veränderung vornehmen möchten. Trennwände, Plexiglasscheiben, auseinandergeschobene Schreibtische, AHA-Regeln – die spezifischen Erfahrungen in dieser schweren Zeit haben sich nachhaltig in das kollektive Bewusstsein von Unternehmern und Mitarbeitern eingebrannt und bringen klare Implikationen für die Zukunft im Büro mit sich. Doch wie kann das Büro der Zukunft aussehen? Was ist denkbar und möglich? Lech Büroplanung arbeitet am Puls der Zeit und kann Ihnen individuelle Lösungsansätze aufzeigen.

Arbeiten im Wohnzimmer oder Garten, in der Bahn oder im Stadtpark

Die Coronakrise beweist explizit, dass für reine Basis-Tätigkeiten nicht zwingend ein Aufenthalt im Büro des Unternehmens notwendig ist. Viele Aufgaben können die Mitarbeiter im heimischen Wohnzimmer, im Garten, in der Bahn oder auch im Stadtpark erledigen. Die Bedeutung der Räumlichkeiten für Einzelarbeiten wird daher vermutlich mehr und mehr abnehmen, sodass viele Arbeitnehmer bald schon dauerhaft außerhalb des Firmengeländes arbeiten werden.

Wirksame Rückzugsräume entstehen

Rückzugsräume sind elementar für strukturiertes und konzentriertes Arbeiten. Wie die Erfahrungen der Corona Pandemie aber zeigen, ist das Home-Office dafür nicht immer der richtige Ort. Lärmende Nachbarn, Kleinkinder oder WG-Partner können effektives Arbeiten erheblich stören und Rückzugsorte im Büro daher sehr willkommen. Unternehmen sind gut beraten, wenn sie in ihren Büros kleine Ruhe-Inseln wie moderne Silent Cubes integrieren. Diese bieten nicht nur frische und gereinigte Luft, sondern fungieren auch als Fokus-Zonen für Gedankenaustausch und effizientes Arbeiten.

Digitale Meeting-Tools lösen den Besprechungsraum ab

Noch vor wenigen Jahrzehnten waberte im klassischen Besprechungsraum die Luft. Hitzige Diskussionen bei Kaffee und Zigarette waren die Regel – jetzt allerdings undenkbar. Doch selbst das Stille Wasser und das Gläschen Orangensaft haben keinen großen Einfluss darauf, dass der Besprechungsraum auf Dauer erhalten bleibt. Immer mehr Meetings werden nämlich telefonisch oder online abgehalten. Digitale Meeting-Tools sorgen dafür, dass sich der Informationsaustausch ortsunabhängig, jedoch mit gleichem Erfolg durchführen lässt.

Wirksame Flächen für Co-Kreation entstehen

 Mittels diverser Online-Tools kann der Kontakt zwischen Mitarbeitern gezielt aufrechterhalten werden, allerdings eignet sich dieses Verfahren nicht für Co-Kreation. Der digitale Informationsaustausch ersetzt nicht das persönliche Zusammenkommen, wenn Konzepte und Lösungen erarbeitet werden müssen. Unternehmen sind daher gefordert, für ihre Mitarbeiter spezielle Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen.

Wir-Gefühl stärken – im Home-Office nur eingeschränkt möglich

Als Einzelkämpfer im Home-Office verliert man schon mal die Identifikation mit dem Unternehmen. Das Gemeinschaftsgefühl, das als so wichtig erachtet wird, geht auf Dauer verloren und das Wir-Gefühl schwindet spätestens dann, wenn sich der Kontakt zu Vorgesetzten oder Kollegen auf nur wenige Minuten pro Woche beschränkt.

Unternehmen, die die Wichtigkeit der Mitarbeiter-Gemeinschaft erkennen und fördern, sind auch künftig klar im Vorteil. Zielgerichtete Maßnahmen sorgen dafür, dass der Zusammenhalt bestehen bleibt und sich jeder einzelne Mitarbeiter dauerhaft mit dem Unternehmen identifizieren und zugehörig fühlen kann.

Mit Lech Büroplanung mehr Raum, mehr Rückzug, mehr Sicherheit

Nichts wird bleiben, wie es war. Nach der Corona Pandemie wird ein frischer Wind in den Büroetagen wehen. Erkennen Sie den Wandel und die vielen Möglichkeiten, die dieser bietet.

Die Lech Büroplanung offeriert Konzepte und Lösungen für moderne Büros, mit denen Sie auf alles vorbereitet sind. Auch wenn dem Home-Office momentan eine große Bedeutung zukommt, als Begegnungsstätte ist das Büro im Unternehmen auch weiterhin unabdinglich.

Als professioneller und zuverlässiger Anbieter für Bürokonzepte, profitieren Sie von effizienten Lösungen und perfekt durchdachten Raumgestaltungen. Praktische Schreib- und Ablagesysteme, optisch ansprechendes Interieur, wohltuende Raumakustik und angenehme Lichtverhältnisse – wir nehmen uns jedem Bereich an.

Nutzen Sie unsere umfassende Beratungsleistung – individuell und präzis, für Ihr Unternehmen und das gesamte Team.

Büroplanung & Akustik - Beratung von Experten

Jetzt Angebot anfordern

Online Beratung

Newsletter